Veröffentlicht am

Lieber Harry

Ich möchte kurz darauf hinweisen, dass es in diesem Blogpost um die Zubereitung des Ochsen am Streetfood Festival 2016 geht. Dazu musste ein Tier sterben und dies wurde komplett dokumentiert. Es werden Bilder zu sehen sein, die sicherlich nicht jedem wohl bekommen. Ich bin jedoch der Meinung, dass man durchaus wieder ein klares Bewusstsein dafür…

Weiterlesen

Veröffentlicht am

Die Frühlingskönigin

Kulinarisch ist der Frühling ja ein Hammer: Osterlamm, Gitzi, Bärlauch, Spargel in jeder Variation, Frühlingssalate wie der Löwenzahn. Die Königin der Genüsse aber, sie schlägt alles: die Morchel. Damit wir uns richtig verstehen: Morcheln gibt’s für mich nur, wenn selbst gefunden. Alles andere kann man vergessen. Gedörrte Morcheln aus dem asiatischen Raum werden rauchgetrocknet und…

Weiterlesen

Veröffentlicht am

Alpeneier für Mutige

Grosse Erstaunen beim Metzger meines Vertrauens: Da will einer einfach frische Innereien, egal was, einfach nicht das Übliche! Also keine Leber, Niere, Kutteln, etc. sondern einen Tick Exotischeres. Sowas isst heut doch niemand mehr! Meinte nasenrümpfend sein Thekenfaktotum!   Bei mir allerdings schon. Schliesslich habe ich ja den experimentierfreudigen Vater meiner Allerliebsten als Mittagsgast!  …

Weiterlesen

Veröffentlicht am

Gänsgivings-Day

Die Weihnachtsgans – ein Klassiker. Die Martinsgans auch – bei uns weniger bekannt, aber auf dem Vormarsch. Weidegänse, in grossen Herden gehalten, sollen das schlechte Image von Stopfleber und Mast auf Teufel komm raus vergessen machen und dem Gänsebraten zu einem Revival verhelfen. So ein Gänsezüchter ist Ueli Niederhauser in Mittelhäusern, oberhalb der Sense im…

Weiterlesen

Veröffentlicht am

Der Gans normale Wahnsinn

Sohn wir haben Gänse bestellt! Okay Challenge akzeptiert. Die offizielle Herausforderung meines Vaters, sich mit mir in einem Gans-Battle zu messen, treibt mich in neue Spähren. Ich brauche einen Schlachtplan! Nun, nein die Gänse darf ich nicht selber schlachten – leider. Zu der Meinung, dass jeder Fleischesser fairnesshalber fähig sein sollte zu Töten, äussere ich…

Weiterlesen

Veröffentlicht am

Das Mailänderli

Zugegeben, Guetzlibache ist keine Männersache. Sondern die Mami-und Kids-Funwelle im Advent. Doch das ist kein Plädoyer für «Frauen zurück an den Herd». Denn Frauen finden es spannend, wenn ein Typ ganz salopp meint: «Ich backe die besten Mailänderli der Welt.» Das glauben sie nicht, und wollen deshalb ein Versucherli. Mehrere. Mit Mailänderli öffnest Du Herzen.…

Weiterlesen

Veröffentlicht am

Die Maske des Entzückens

Grosses Staunen meinerseits! Der normalerweise etwas ruppige Fleischfachmann im Foodladen meines Vertrauens hat doch tatsächlich Kalbskopf im Kühlraum. Er habe eine halbe Maske für einen Kunden bestellen müssen und diese sei nicht abgeholt worden! Her damit! Auch wenn etwas gar gut bemessen für zwei Personen! Da meine Liebste solchen Genüssen abhold ist, bleibt  ihr Vater …

Weiterlesen

Veröffentlicht am

Cupcake gefällig?

  …vom Tassen- zum Trendcake! Nicht ohne Grund gehört der Cupcake zum Trendgebäck schlechthin. Das Vielfältige, Kreative und Feine, dieses Mini-Törtchens hat mein Herz von Anfang an höher schlagen lassen. Fast kein Gebäck ist so wandelbar und trotzdem sich selber treu. Als ich mit backen begonnen habe, hielt ich immer Ausschau nach einem Dessert-Rezept, das…

Weiterlesen

Veröffentlicht am

Zahmer Hirsch und wilde Sau

Hunderttausende Jahre lang brachten die Menschen Tiere um. Der einzige Weg, um zu überleben. Erst vor wenigen Tausend Jahren gabs eine Alternative zur Jagd, den Ackerbau. Die Tiere wurden domestiziert, landeten jedoch unweigerlich auch in der Pfanne. Mehr und mehr wurde die Jagd zum Zeitvertreib des Adels, dann zur Bestandespflege und zum Brauchtum. Wild kommt…

Weiterlesen

Veröffentlicht am

Das Fest der Reste

Ja, es ist eines mehr im Zirkus der Food-Akrobaten und Strassenkünstler; das Streetfood Festival in Solothurn. Diesen Sommer habe ich einen Facebook-Post gelesen, der es auf den Punkt bringt: „Ig gloub wenn ig itz äs Rooftop Foodtruck Festival ufemne Gummiboot würd organisiere, wär ig ziemlich hip.“ Konzepte die erfolgreich sind, werden kopiert und vervielfacht. Manchmal…

Weiterlesen